Leitbild

August Hermann Francke (1663-1727), Theologe und Pädagoge hatte den Ausspruch aus Psalm 127,3: „Kinder sind eine Gabe Gottes“ zur Grundlage für sein soziales Handeln.

Als Kindertagesstätte mit bewusst christlichem Menschenbild wissen wir uns diesem Grundsatz verpflichtet.

Jede Gabe ist immer auch Aufgabe und fordert uns zum verantwortungsvollen Handeln, besonders an Kindern, heraus.


Die Aufgabe umfasst die Betreuung, Bildung und Erziehung des Kindes.

Im Mittelpunkt der Evangelischen Kindertagesstätte Bleiche steht die „Arbeit am Kind“. Sie umfasst die Begleitung und ganzheitliche Förderung in allen Bereichen.
Die Erziehungsarbeit beinhaltet die Weitergabe christlicher Werte. Unabhängig von Nationalität, Religion und Weltanschauung erfahren die Kinder Zuwendung und Liebe.

Zusammen mit den anderen Kindern lassen wir die Welt spielend begreifen, indem wir miteinander spielen, lachen, uns bewegen und entspannen, singen und musizieren, die Natur erleben, erzählen und reden, experimentieren und erforschen, feiern und vieles mehr. In diesem sozialen Umfeld können die Kinder gruppenfähiges Verhalten und soziale Kompetenz erlernen.

Die Kindertagesstätte möchte familienergänzende, nicht familienersetzende Institution sein. Die „Arbeit mit den Eltern“ ist durch regelmäßige Kontakte (z.B. Elternabende, Schulungsangebote, Gottesdienste und Feiern), sowie mit dem Elternbeirat unverzichtbar.


Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden mit der Leitung der Kindertagesstätte ein Team. Bei der gemeinsamen Planung lassen sie genügend Freiraum zur individuellen Gestaltung bei der die pädagogische Konzeption immer wieder neu bedacht und aktualisiert wird.

Träger der Kindertagesstätte ist der Ohofer Gemeinschaftsverband. Die Arbeit vor Ort wurde von der Evangelischen Gemeinschaft Gifhorn übernommen. Die Arbeit der Kindertagesstätte Bleiche ist Ausdruck des sozial-diakonischen Handelns.

Zum Wohl der Kinder schaffen wir die Rahmenbedingungen für eine gute pädagogische Arbeit.

Wie ein Puzzle (siehe Grafik) sollen sich die verschiedenen Bereiche einfügen, zusammenfügen, damit Gabe und Aufgabe an der heranwachsenden Generation zum Wohl der Kinder wahrgenommen werden kann.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde mit dem 1&1 Homepage-Baukasten erstellt